Liebe Gäste,

um den Überblick über die aktuellen Richtlinien bzgl. der Eindämmung des Coronavirus bei einem Besuch bei uns zu behalten, haben wir hier das wichtigste aus den für Berlin geltenden Informationen zusammengetragen.

 

*Respekt ist das wichtigste*

  

Sperrstunde

Bis zum Ablauf des 31. Oktobers 2020 sind Gaststätten und Schankwirtschaft in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages zu schließen. Bis zum Ablauf des 31. Oktober sind der Ausschank, die Abgabe und der Verkauf von alkoholischen Getränken in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages verboten. 

 QuelleStand 10.10.2020  

 

Verhaltensvorschriften für Gäste

Gäste müssen in geschlossenen Räumen in Gaststätten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn sie sich nicht am Tisch aufhalten – etwa beim Betreten und Verlassen der Einrichtung. 

Gäste sind dazu verpflichtet, bei der Anwesenheitsdokumentation vollständig wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Bei Verstößen droht ein Bußgeld.

Quelle /Stand 10.10.2020  

 

 

Anwesenheitsdokumentation

Weiterhin besteht die Pflicht zur Führung einer Anwesenheitsdokumentation für die Verantwortlichen für

  • Gaststätten,
  • weitere (für mehr info siehe auf berlin.de)

Die Pflicht zur Anwesenheitsdokumentation nur, soweit geschlossene Räume betroffen sind. In Gaststätten gilt diese Verpflichtung jedoch unabhängig davon, ob sich die Gäste in geschlossenen Räumen oder im Freien aufhalten, es sei denn, es handelt sich ausschließlich um die Abholung von Speisen und Getränken. Die Dokumentation muss die folgenden Angaben enthalten:

  1. Vor- und Familienname,
  2. Telefonnummer,
  3. Bezirk oder Gemeinde des Wohnortes oder des Ortes des ständigen Aufenthaltes,
  4. vollständige Anschrift oder E-Mail-Adresse,
  5. Anwesenheitszeit und
  6. gegebenenfalls Platz- oder Tischnummer.

Es müssen die Kontaktdaten aller Anwesenden aufgenommen werden. Das Hinterlassen von geschäftlichen Kontaktdaten ist nicht möglich.

Die Anwesenheitsdokumentation ist für die Dauer von vier Wochen nach Ende der Veranstaltung oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte aufzubewahren oder zu speichern. Die Anwesenheitsdokumentation ist den zuständigen Behörden auf Verlangen zur Kontrolle oder zur Nachvollziehung möglicher Infektionsketten auszuhändigen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von vier Wochen ist die Anwesenheitsdokumentation zu löschen bzw. zu vernichten.

Quelle/Stand 10.10.2020  

 

 

 

 

 


Schwarzes Café GmbH

Kantstrasse 148

10623 Berlin

T 030 3138038

 

open 24h

except tuesday between

3:00am - 10:00am

 

S-Bahn Savignyplatz  /300m

U1 bis Uhlandstraße  /500m

S&U Zoologischer Garten  / 900m